u
Heilpraktiker Logo

Behandlungskosten

Es gibt das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker von 1985.


Dabei handelt es sich jedoch lediglich um ein Verzeichnis nicht um eine Gebührenordnung. Dieses Verzeichnis ist nicht bindend und wurde seinerzeit lediglich aus statistischen Erhebungen zusammengestellt, um Privatversicherungen Anhaltspunkte über übliche, durchschnittliche Abrechnungshöhe  zu geben. Aus kartellrechtlichen Gründen ist dieses Verzeichnis danach nicht mehr aktualisiert worden, dient jedoch trotzdem heute noch einigen Privatversicherungen und auch den Beihilfen als Erstattungsgrundlage. 


Bundesbehihilfe-Verordnung vom 1. Oktober 2011

In Absprache mit einigen Heilpraktiker-Verbänden hat die Bundesbeihilfesteller per 1.10.2011 die Erstattungshöhe für Heilpraktiker-Leistungen verändert und mit den Verbänden ausgehandelt, dass es in jedem Ort wenigstens einen Heilpraktiker gibt, der zu diesen Werten mit den Patienten abrechnet.

Ich gehöre nicht zu diesen Heilpraktikern, zumal ich u.a. auch in einem anderen Heilpraktiker-Verband (VUH) organisiert bin.

Aus dem nachfolgenden Text können Sie ersehen, warum ich mich überwiegend nach den Höchstsätzen des GebüH von 1985 richte, jedoch für einige Leistungen individuell kalkulierte Preise nehme, die nachfolgend veröffentlich sind, bzw. individuell mit dem Patienten abgesprochen werden.

Besonders die ausführliche Anamnese und Beratung, die schon mal 1,5 bis 2 Std. dauern kann, ist nicht mehr zum Preis von € 41,-- aus dem Jahr 1985 abzurechnen. Ich benenne hier zwar für evtl. Abrechnungen mit evtl. Privatkassen die Gebührenziffer des GebüH, berechne jedoch den aktuellen Preis von € 90/Std. (2016).



Betr.: GebüH

Der Heilpraktiker ist an dieses Verzeichnis nicht gebunden. Er kann als freier Unternehmer seine Preise durch ordentliche Kalkulation selbst gestalten.

Außerdem gibt es Diagnose- und Therapieverfahren, die in der GebüH nicht erwähnt werden, jedoch beim Patienten Anwendung finden.


(Zu Ihrer Information: von 1985 bis Ende 2013 erhöhte sich der Preisindex um 64,8 %, die allgemeine Teuerungsrate liegt jedoch bei weit über 100 %. Das GebüH wurde in der Zwischenzeit jedoch - aus kartellrechtlichen Gründen - niemals angeglichen.

Das heisst, dass eine Angleichung an die GebüH von 1985 mit dem 2-fachen Satz im Rahmen einer ordentlichen Preiskalkulation absolut zu rechtfertigen ist.)


Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Urteil 2 C 61.08 vom 12.11.2009 die Erstattung der Gebühren für Heilpraktiker bei Bundesbeamten in einigen Fällen dem Schwellenwert der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) angeglichen.

Es kann somit in der Praxis dazu führen, dass z.B. Privat- bzw. Beihilfeversicherte nur eine teilweise Erstattung meiner Rechnung erfahren, obwohl die Berechnung unter Benennung der Gebührenziffern nach GebüH erfolgt ist.


Grundsätzlich gilt, Vertragspartner des Heilpraktikers ist der Patient nicht seine Krankenkasse.


Diagnoseverfahren und Therapiemaßnahmen können in meiner Praxis nicht von der Erstattungsfähigkeit abhängig gemacht werden. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich nicht bereit bin, einzelne Symptome aus formalen Gründen der Erstattungsfähigkeit  zu isolieren.

Die jeweils erforderlichen Maßnahmen und der Kostenrahmen werden erörtert, über mögliche Erstattung können wir diskutieren, letztendlich werden Sie jedoch zu entscheiden haben, was Sie möchten:


Optimale Therapie oder optimale Erstattung



Die Erstkonsultation dauert bei mir meist ca. 1,5 - 2 Std. und kostet einschließlich eines Ganzkörper-Screenings auf Basis des Global Scalings (NL-System) oder einer Blutuntersuchung im Dunkelfeld € 180,--.


Die Erläuterungen der Untersuchungsergebnisse der Erstanamese sind im Pauschalbetrag für die Erstkonsultation enthalten.


Fällt ausschließlich ein Anamnesegespräch mit Verordnung oder Beratung an, wird dieses nach Zeit (€ 90/Std.) abgerechnet.


Behandlung nach den Banerji-Protokollen


Anamnese und Therapie nach den Banerji-Protokollen sind organisatorisch anders, als übliche Konsultationen. Lesen Sie hierzu die separate Seite. Generell gilt auch hier der übliche Stundenlohn - auch für die Ausarbeitungen, die ich ohne Ihr Beisein individuell für Sie mache.



Werden weitere zusätzliche Untersuchungen notwendig, kommen zusätzliche Kosten auf Sie zu,

wie z.B.:

 

- großes Blut-Labor (Stoffwechselprofil)                                             €  88,--

- allgemeines Blut-Profil                                                                   €  35,--

- Decoder-Ganzkörper-Demographie  inkl. Erklärung                          €  58,--

- traditionelle Harndiagnose                                                              €  48,--*

- Blutuntersuchung im Dunkelfeld                                                     €  60,--*

- Terrain-Analyse n. Prof. Vincent                                                     €  85,--*

- BioScan                                                                                       €  60,--*

- NLS-Analyse (wie Oberon, MetaScan usw.)                                      €  80,--*



    (die abhängig sind von den von Ihnen beschriebenen Beschwerden)

*)  zuzüglich dazu die Erläuterung und Beratung nach Zeitaufwand.

Gesundheitspaket als echte Vorsorge:
Alle zuvorgenannten Leistungen einschl. Erstkonsultation (mit Global Scaling) biete ich als 
großen Gesundheitscheck zum Gesamtpreis von € 595,-- an, einschl. aller Auswertungen mit Bewertung und Therapieplan (so notwendig).

Rechnen Sie hierbei mit einem Zeitaufwand und einer Konsultation von 3-4 Besuchen in meiner Praxis, die wir - nach genauer Terminabsprache - innerhalb von ca. 10 Tagen abwickeln können.

--------------------

Weitere, zusätzliche Untersuchungen, großes Blut-Labor und Laboruntersuchungen, die erst im
Anschluss an die Erstkonsultation stattfinden, werden separat abgerechnet.
 
Alle Laborleistungen werden direkt vom Labor an den Patienten berechnet.
Die Befunderklärung erfolgt dann zu einem späteren Termin und wird separat nach Zeit abgerechnet.

Weitere Beratungen  - auch telefonische bzw. per email unter laufender Behandlung - werden nach Zeit abgerechnet,

z.Zt. € 90,--/Std. (Okt. 2016), mindestens jedoch € 10,--.



Therapie- und Behandlungskosten werden - soweit möglich - unter Benennung Gebührenziffern nach der GebüH von 1985 bzw. dem Hufeland-Verzeichnis, jedoch zum teilweisen 2-fachen Satz, in Rechnung gestellt.

Stark davon abweichende Preise werden jeweils persönlich erörtert.


So berechne ich z.B. für

  • Ozon-Therapie (Große-Sauerstoff-Eigenblut-Behandlung)               €  70,--
  • HOT - Bestrahlung des Blutes                                                     €  60,--
  • UV-Bestrahlung des Blutes                                                         €  48,--
  • Darminsufflation mit Ozon-Sauerstoff                                           €  38,--
  • Oxyvenierung nach Regelsberger                                                 €  45,--
  • Matrix-Regenerationstherapie mit Bindegewebsmassage               €  48,--
  • Eigenblut-Behandlung                                                                 €  20,--
  • Horizontal-Hochton-Elektro-Therapie                          je Bereich    €  24,--
  • Blutegel-Behandlungen - nach Bereich und Anzahl der Egel      ab € 100,--                      
          alle genannten Preise zuzüglich Medikamente                                                                                

Hinweis: Beratungen bei Terminen für Behandlungen werden zusätzlich berechnet.

Ein kurzes Informationsgespräch kann zum gegenseitigen Kennenlernen

mit Termin vereinbart werden

Dieses ist kostenlos bis zu einer Dauer von 10 Minuten.

Es beschränkt sich jedoch ausschließlich auf allgemeine Fragen zu Behandlungsmöglichkeiten

und Behandlungskosten.


Telefonische Beratungen sind dem Heilpraktiker generell untersagt.               

Deshalb bitte ich, von derartigen Anfragen abzusehen.                                               

Ausnahmen bestehen unter laufender Behandlung von Patienten.