Heilpraktiker Logo

Kryptopyrrolurie


... das Herumdoktern an vielerlei Symptomen kann vielleicht bald ein Ende haben ....

Kryptopyrrolurie, ein schwieriges Wort und ein vielfältiges Stoffwechselproblem


Sie fragen sich vielleicht, warum sich gerade eine Heilpraktikerin mit „so etwas Exotischem" beschäftigt - und manch Schulmediziner, zu dem Patienten kommen, die nun endlich wissen, was die Ursache ihrer vielen Symptome zu sein scheint, meint dann auch schon mal „ach, da hat sich ein Heilpraktiker mal wieder was einfallen lassen und macht davon eine Modeerscheinung".....

Weit gefehlt - man hat 2002 bereits statistisch einwandfrei erheben können, dass vermutlich ca. 20 % der westlichen Bevölkerung unter diesem „Stoffwechsel-Nebenweg" leiden, von diesen 20 von Hundert sind 18 Frauen und 2 Männer, -  und dass sie leiden, muß auf Dauer nicht so bleiben, weil recht einfache und preiswerte Behandlungsmöglichkeiten die Symptome relativ schnell in den Griff bekommen.

Das Problem ist, dass die Behandlung mit Vitaminen und Spurenelementen vonstatten gehen kann, die nun mal leider nicht patentiert werden können und somit hat die Pharma-Industrie keinerlei Interesse daran, dieses Problem zu beforschen.

Leider kann die Alternativmedizin auch die Ursache nicht behandeln, denn die Leber dieser Menschen funktioniert und ordnet einige Dinge etwas anders, als bisher üblich. Ich bin so kühn, zu behaupten, dass es sich bei Menschen mit diesem Stoffwechsel-Nebenweg um eine Art neuer Mutanten handelt. Genauso, wie es irgendwann auf einmal mehrere Blutgruppen, zusätzlich zu Gruppe 0 gab, so entwickelt sich jetzt (aber bereits sehr einigen Jahrhunderten) eine weiter differenzierte Gruppe Menschen.

Die Schulmedizin behandelt die Symptome mit ihren Mitteln, da man sich um die Ursache der Symptome möglichst nicht kümmert, mit teuren (aber leider nebenwirkungsreichen) Mitteln, wie Diclophenac bei Schmerzen, Psychopharmaka und Ritalin bei Wesensauffälligkeiten, Migränemitteln und Cortison bei sogenannten Allergien, aber auch Strahlentherapien bei Schilddrüsenunregelmäßigkeiten und Phosphonatbehandlungen bei sogenannter Osteoporose.

... jetzt fragen Sie sich (und vielleicht auch mich): „und das alles hat nur ein und die selbe Ursache.."

Dann antworte ich: „... könnte sein, - muss aber nicht."

Jahrelange Erfahrung mit über 1000 Patienten (Stand Dez.. 2015) mit diesem Problem, ein geschulter diagnostischer Blick, Wissen um die Zusammenhänge und ständige Weiterbildung und Forschung auf diesem Gebiet und dem der Mitochondropathien geben mir die Sicherheit, Menschen mit diesem Problem schnell zu erkennen.

Ein gezielter Fragebogen kann dann weitere Aufschlüsse geben und eine einfache Urin-Untersuchung im Speziallabor bestätigt meist meine Vermutung. (Bei den o.g. ca. 1000 positiv-getesteten Patienten hatte ich bislang nur 14 Negativ-Ergebnisse, das sind knapp 1,4 %. )

Viel komprimiertes Wissen über Kryptopyrrolurie und Hämopyrrollaktamurie konnte ich durch Dr. Kamsteg vom KEAC-Labor vermittelt bekommen, da ich die Ehre hatte2004 bei der Übersetzung des ersten Buches in deutsch zu diesem Thema „HPU-und dann...?" mitwirken zu dürfen. - Ich danke Dr. Kamsteg von Herzen für seine aufopfernde Forschung auf diesem Gebiet, die in Europa wohl einzigartig ist.

Weitere regelmäßige Seminare mit so hochkarätigen Referenten wir Dr. Kuklinski, Greifswald, Dr. Enzmann, Uwe Gröber u.w. gehören zu meinen regelmäßigen Weiterbildungen.

Da ich aus meinen Erfahrungen heraus - und ich bin Ganzheitsmediziner  - ein Therapie-Programm entwickelt habe, dass nicht nur die Zuführung der fehlenden Vitamine und Spurenelemente zur Grundlage hat, sondern im Sinne einer Ganzheitsmedizin auch für die Ausleitung der bei der Therapie entstandenen, den Körper belastenden „Abfälle" sorgt, hat mich eine Mitarbeiterin des KEAC leider von den Therapeuten-Internetseiten des KEAC gelöscht.
Trotzdem ist wohl der Extrakt meines Gesprächs mit besagter Mitarbeiterin beim KEAC angekommen, denn seit Januar 2008 spricht man jetzt auch von der Notwendigkeit dazu gehörender Ausleitverfahren. - Im September 2008 fand eine Weiterbildung beim KEAC statt, bei der das Thema Ausleitung nun u.a. auch angesprochen wurde. Seitdem wird es auch in neueren Büchern erwähnt und empfohlen.

Zwischenzeitlich haben sich einige Speziallabore bereits auf dieses Phänomen eingestellt und bieten weitere, ausführliche Untersuchungsmethoden zur Feststellung der Auswirkungen dieser Stoffwechselstörung auf das Gesamtsystem hin. Ich arbeite diesbezüglich mit dem Labor GANZIMMUN in Mainz zusammen, die ein großes Untersuchungsprogramm im Bereich der Mitochondropathien anbieten.

Für weitere, wissentschaftliche und erfahrensinformative Artikel verweise ich gern (schon, damit nicht alles überall doppelt steht) auf die Seiten von:


Rufen Sie mich gern wegen eines Termins an, zumal, wenn ich in Ihrer Nähe bin.

Das Gesetz verbietet - zu Recht - Behandlungen per Telefon.
Wenn sie jedoch mit dem Thema bereits vertraut sind, können Sie gern einen Telefon-Termin mit mir
absprechen und ich nehme mir dann auch Zeit für eine allgemeine Beratung. Sprechen Sie mich einfach
auf die Möglichkeit an.

Aber haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich telefonische Behandlungsempfehlungen  aus rechtlichen Gründen nur bei Patienten unter laufender Behandlung durchführen kann.
Auch diese bitte ich, sich einen Termin für eine telefonische Beratung geben zu lassen.

Allgemeine Auskünfte zum Thema Kryptopyrrolurie gebe ich telefonisch auch nur nach vorheriger Termin-
absprache, da einerseits sonst mein Telefon zu normalen Telefonsprechzeiten zu lange belegt ist,
bzw. Patienten mit Terminen  während ihrer Behandlung gestört werden.

Telefonische und Beratungen per Email berechne ich nach Zeit zum aktuellen Stundensatz.
(siehe Behandlungskosten)

Jedwede individuelle Beratung und Behandlung ist jedoch nur durch einen persönlichen Besuch in meiner Praxis möglich. 

Telefonische Beratungen kosten z.Zt. (2016) € 90,-- pro Stunde, wenn Sie mich anrufen.

Links zu Informationsvideos:

"Burn-Out, die neue gesellschaftsfähige Zivilisationskrankheit "



"Schlank ab 40 - warum Stress dick macht"

"Immer müde - chronisches Müdigkeitssyndrom und Burnout - Möglichkeiten der Vorsoge

P.S. Im Gegensatz zu manchen Veröffentlichungen ist es bei diagnostizierter Kryptopyrrolurie nicht ausreichend, ausschließlich Vitamin-B-6 und Zink zuzuführen. Es kann sogar ausgesprochen kontraproduktiv sein.
Bitte setzen Sie sich unbedingt mit einem erfahrenen Behandler in Verbindung und nehmen Sie nicht in Eigentherapie irgendwelche Präparate zu sich ohne ein Laborprofil gemacht zu haben.